Learntec 2012 – Teil 2

Zugegeben die Learntec ist bereits letzte Donnerstag zu Ende gegangen. Der Rest der Woche und mein Skiferienstart liessen den zweiten Teil etwas verzögern. Sorry!

Also was gibt’s abschliessend zu sagen. Es waren sehr spannende drei Tage in Karlsruhe. Folgende Erkenntnisse konnte ich gewinnen:

  • Das ultimativ Neue ist noch nicht da. Aber einige sind auch schon viel weiter.
  • Bei den Themen Bildungscontrolling erkannte ich, dass die konsequente Umsetzung des blended learning Designs, unter Beachtung des Transfers und der Transfersicherung schon sehr viel bringt. Aber auch, da haben noch viele sehr viel zu tun – die Patentlösung gibts nicht. Beispielhaft hier eine Darstellung von Stefan Scholer von der Learntec. In Anlehnung an eine Studie von Chrysler zeigt sie, wo die Bildungskosten hinfliessen. Ist wahrscheinlich an den meisten Orten so:

Foto

  • Weiter habe ich bemerkt, dass eine Idee, die ich schon lange mal hatte, sich konkreter verwirklichen könnte. Das Thema Serious Games wird künftig nicht nur das Lernen bewegen, sondern dürfte auch im Bereich HR Marketing einfliessen. Schliesslich müssen potentiell neue Mitarbeitende ebenfalls über die Werte des Arbeitgebers, die Produkte und USP’s informiert oder eben ausgebildet werden. Bin gespannt, wie sich dies entwickeln wird….

So viel mal vorweg. Ich bin auf die künftigen Diskussionen sehr gespannt und habe im Anschluss an die Learntec noch den einen oder anderen Twitterfeed abonniert – freue mich auf die Tweets…

Replacing Emoji...
Advertisements

Learntec 2012

Der erste Tag ist vorbei und wir konnten schon einige interessante Vortraege und Diskussionen fuehren. Die spannendsten Praesentationen und Links sammle ich auf meinem delicious-Account unter dem Hastag #Learntec (http://www.delicious.com/mimueg/learntec).